Abrechnung

 

  1. Viele gesetzliche Krankenkassen übernehmen inzwischen anteilig die Kosten für Osteopathie. Bitte fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse VOR der ersten Behandlung nach oder lesen Sie unter www.osteokompass.de. Teilweise benötigen Sie für die anteilige Übernahme ein Privatrezept Ihres Arztes. Auf diesem Rezept sollte folgendes stehen: Osteopathische Behandlung erwünscht bei …………. und hier sollte dann die Diagnose Ihres Arztes stehen. Bringen Sie das Rezept zur Behandlung bitte mit.
  2. Außerdem besteht für Patienten mit einer gesetzlichen Versicherung die Möglichkeit, eine Heilpraktiker-Zusatzversicherung abzuschließen.
  3. Wir rechnen nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) ab.
  4. Patienten mit privater Krankenversicherung können die Behandlung über Heilpraktikerleistungen abrechnen, sofern diese in dem von Ihnen gewählten Tarif enthalten sind.
  5. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine weitere Beratung zur Kostenübernahme leisten können.
  6. In diesem Video können Sie sich ebenfalls in 4 Minuten perfekt informieren! https://www.youtube.com/watch?v=EpLoQhjAEvQ&feature=youtu.be
  7. Die Behandlung bei uns muss direkt im Anschluss mit EC-Karte oder in Bar gezahlt werden.