“Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünscht für diese Welt” (Mahatma Gandhi)

Praxis Karin RitterWenn jemand am Tischtuch zieht nimmt er das ganze Tuch mit. Oftmals bemerken wir erst, wenn der Teller am Boden zerbricht, dass jemand am Tischtuch gezogen hat.

Wenn das Licht nicht brennt, kann es an der Glühbirne, am Gewinde, am Kabel, an der Steckdose, an der Zuleitung, im Keller oder am Hausanschluss sogar noch zentraler am örtlichen oder überörtlichen Netz liegen.

Folglich müssen wir zuerst „den Teller retten“ oder „nach der Glühbirne” , also den akuten Beschwerden, schauen. Und das ist unsere Behandlung in der Praxis. Dabei ist unsere therapeutische Arbeit geprägt von einer sanften und respektvollen Herangehensweise, eben der Osteopathie.

Aber dann müssen wir auch schauen, wer seit wann wo und warum am Tischtuch zieht oder an welcher Stelle „im Stromnetz“ die Störung liegt! Das entspricht dem Denkansatz der Osteopathie.

Zusätzlich kommen bei uns pflanzliche oder homöopathische Medikamente oder auch Tapes, Bandagen oder Ernährungsempfehlungen als ergänzende Maßnahmen ebenfalls zum Einsatz.

Bandagen Schwangerschaft

Die Gabe von Schmerzmitteln und Entzündungshemmern in Form von Tabletten, Spritzen u.ä.,, „Einrenken“ oder „Abwarten“ als alleinige „Therapie“ ist nicht immer ausreichend. Im Gegenteil: Schmerz ist ein Symptom, das uns warnt! Symptomverschleierung durch vorübergehende Schmerzlosigkeit sollte möglichst nur die ganz akute Lösung sein! Betreiben wir das zu lange kann sich das Nichtspüren von Warnung (nämlich dem Schmerz) nachteilig auswirken, von den vielfältigen Nebenwirkungen von Medikamenten mal ganz abgesehen.

Denn nicht der letzte Tropfen, der das Glas zum Überlaufen bringt ist allein „Schuld“ an den Beschwerden, nein – das Glas war vorher schon fast voll. Wir können die Dinge zwar nicht immer verändern, die das Glas/ Fass zum Überlaufen bringen. Aber gemeinsam und miteinander können wir versuchen, das Glas in der Fülle seiner Menge/ Belastung zu entlasten.

Deswegen ist uns die aktive Teilnahme des Patienten an seinem Heilungsprozess und Wohlergehen so wichtig. Deswegen zeigen wir Ihnen zusätzlich kleine Dinge für den Alltag, die Sie selbstständig durchführen können.

schwanger2

Das Abheben der Bauchfalten zur Behandlung des Bindegewebes können Sie auch selbst durchführen.

bauchlage

Die entspannte Bauchlage mit gestreckten Hüften kann eine Alternative zur Rückenlage sein.

behandlung-baby


Ein entspannter Brustkorb kann die Atmung, das Saugen, das Schlucken und ein regelrechten Stuhlgang begünstigen.

spiegel

Im Spiegel ist es möglich zuerkennen, ob Ihr Kind mit den Augen in die Richtung schaut, in die sich auch der Kopf dreht.

bauchlage-spiegel


Ein guter Armstreckstütz mit offenen Händen und mittiger Kopfhaltung ist ein weiterer Meilenstein der Entwicklung.

Dauer

Die Dauer des Erstbesuches kann bis zu 90 Minuten betragen.

Über die eigentliche Behandlung hinaus versorgen wir Sie mit Tipps und Tricks rund um Ihr Problem.

Deswegen sollen Sie auch eine Möglichkeit zum Filmen mitbringen! Dann können Sie zu Hause alles nochmal entspannt anschauen.

Unser Ziel ist es, dass es Ihnen mit möglichst wenig Besuchen bei uns deutlich und langfristig besser geht.

Bitte Mitbringen

  • Warme Socken oder Hausschuhe
  • Eine Decke oder ein Laken oder ein großesHandtuch zum Liegen
  • Eine Filmmöglichkeit (besser und zuverlässiger als ein Handy ist eine Kamera!!) zum Aufzeichnen von Übungen bzw. vom Handling mit Kindern etc. von ca. 30 Minuten (Akku voll, Speicherplatz ausreichend!!)
  • Unterlagen zur Erkrankung, Röntgenbilder, Berichte, Medikamente etc., falls vorhanden Privatrezept Ihres Arztes, und bitte Ihre email-Adresse!
  • Bei Kindern immer: Mutterpass undUntersuchungsheft, Impf-Heft, wenn möglich auch Fotoalben Ihres Kindes aus dem ersten Lebensjahr und bei Babys zusätzlich einen asymmetrischen (!) Schnuller, der ein “oben und unten” hat, denn der Gaumen ist oben höher.

Abrechnung

  • Viele gesetzliche Krankenkassen übernehmen inzwischen anteilig die Kosten für Osteopathie. Bitte fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse VOR der ersten Behandlung nach oder lesen Sie unter www.osteokompass.de. Teilweise benötigen Sie für die anteilige Übernahme ein Privatrezept Ihres Arztes. Auf diesem Rezept sollte folgendes stehen: Osteopathische Behandlung erwünscht bei …………. und hier sollte dann die Diagnose Ihres Arztes stehen. Bringen Sie das Rezept zur Behandlung bitte mit.
  • Außerdem besteht für Patienten mit einer gesetzlichen Versicherung die Möglichkeit, eine Heilpraktiker-Zusatzversicherung abzuschließen.
  • Wir rechnen nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) ab.
  • Patienten mit privater Krankenversicherung können die Behandlung über Heilpraktikerleistungen abrechnen, sofern diese in dem von Ihnen gewählten Tarif enthalten sind.
  • Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine weitere Beratung zur Kostenübernahme leisten können.
  • In diesem Video können Sie sich ebenfalls in 4 Minuten perfekt informieren! https://www.youtube.com/watch?v=EpLoQhjAEvQ&feature=youtu.be
  • Die Behandlung bei uns muss direkt im Anschluss mit EC-Karte oder in Bar gezahlt werden.